Benutzername

Der Benutzername vermittelt einen ersten Eindruck und sollte deshalb sorgfältig gewählt werden. Eine Kombination aus Vorname und Jahrgang kann sinnvoll sein, aber grundsätzlich ist alles erlaubt, was nicht gegen den guten Geschmack verstösst oder unter der Gürtellinie liegt.

Profil

Das Profil soll wahrheitsgetreu und wenn möglich vollständig ausgefüllt werden. Die freien Texte sollen möglichst fehlerfrei geschrieben werden. Denken Sie daran, das Profil ist Ihre Visitenkarte. Es soll attraktiv aber immer zugleich ehrlich sein. Die freien Texte im Profil werden durch die Administration geprüft und erst dann freigeschalten.

Fotos

Verwenden Sie als Profilfoto unbedingt ein qualitativ sehr gutes Foto jüngeren Datums auf dem Ihre Persönlichkeit korrekt rüberkommt. Übrigens, ein Lächeln wirkt grundsätzlich immer positiv und lebensbejahend. Wenn Sie kein gutes Foto von sich haben, gehen Sie zu einem Fotographen. Das Investment lohnt sich garantiert.

Es wird oft die Frage gestellt, warum kann ich ein bestimmtes Bild nicht als Hauptfoto definieren. Folgende Kriterien gelten für Hauptfotos:
- keine Sonnenbrille
- keinen Hut (Helm, usw.)
- keine nackten Schultern
- keine Bilder mit Grimasen, "schaut mal her, wie doof ich aussehe", usw.
- keine Bilder, die im Photoshop verändert wurden

Es kann mal passieren, dass wir ein Bild als Hauptfoto bei einer Person zulassen und ein ähnliches bei einer anderen nicht. Wir wollen in diesem Fall keine Kindergartengespräche führen. Es ist auch so, dass die Kriterein bei Mitglieder mit Abo etwas weniger streng gehandhabt werden als bei Mitglieder ohne Abo.

Die weiteren Fotos können Sie bei Ihrer Lieblingsaktivität oder bei der Ausübung Ihres Hobbies zeigen. Es kann ein Fotos Ihres Tieres, Hauses oder Autos sein oder sonst Bilder, die Ihnen gefallen oder etwas über Sie aussagen.

Bilder mit Kinder, eigene oder fremde, sind nicht zugelassen.

Es ist nicht erlaubt, Fotos von fremden Personen (Schauspieler, usw.) zu verwenden.

Bilder, die Nacktheit zeigen oder auf andere Weise provokant oder sexueller Natur sind, werden nicht öffentlich freigeschalten.

Das Foto muss eines der folgenden Formate haben: gif, jpg oder png, um hochgeladen werden zu können.
Heutzutage ist jeder in der Lage, ein Digitalfoto ins Internet zu stellen. Dank Digicam/Fotohandy und weil's wirklich kinderleicht ist.

Tipp: Die Aufforderung, die E-Mail-Adresse mitzuteilen, damit man ein Bild mailen kann, weil der Upload auf singles.ch nicht funktioniere, ist eine Ausrede auf die nicht eingegangen werden soll.

 

Nachrichten

Grundsätzlich gilt:

- schreiben Sie nicht zu wenig. Was soll der Empfänger mit einem "Hallo, wie gehts" anfangen.

- schreiben Sie nicht zu viel. Erzählen Sie nicht in der ersten Nachricht Ihre ganze Lebensgeschichte. Der Empfänger hat keine Zeit, ganze Romane zu lesen.

- schreiben Sie keine Copy/Paste-Nachrichten. Gehen Sie mit Ihrer Nachricht auf das Profil/die Anzeige des angeschriebenen Benutzer ein.

- und dieser Tipp geht hauptsächlich an die Männer. Frauen mögen selten Nachrichten, wie "Dein Busen gefällt mir" oder "wenn ich Dich sehe, denke ich an Sex" lesen. Also, unterlassen Sie solche Nachrichten.

Oft stellt sich auch die Frage, soll ich Siezen oder duzen. Diese Frage lässt sich nicht generell beantworten. Wir von singles.ch haben uns entschlossen, unsere Mitglieder mit "Sie" anzusprechen, haben aber kein Problem, wenn uns jemand mit "Du" anspricht. Jüngere gehen eher mit einem "Du" und Ältere fühlen sich mit einen "Sie" komfortabler. Ein 50-jähriger Motorradfahrer schreibt einen möglichen Kollegen wahrscheinlich mit einem "Du" an wohingegen er eine mögliche Partnerin im gleichen Alter eher mit "Sie" anschreibt.

Wer mit einer intelligenten Nachricht angeschrieben wird, soll diese doch auch beantworten. Es gehört zum Anstand, dass man auch bei Nichtinteresse eine Nachricht (Absage) schreibt. Auf dumme Nachrichten, so denken wir, muss aber nicht geantwortet werden.


Chat

Im Chat gibt es Regeln (die sogenannte Netiquette), die jeder Nutzer beachten sollte.

1. Begegnen Sie anderen Chattern mit Respekt und Höflichkeit. Dann werden auch diese Sie respektieren und höflich behandeln.

2. Wenn Sie jemanden ansprechen möchten, dann adressieren Sie Ihren Satz, Beispiel: "Hi tamtam. Welche Musik hörst Du gerne?". Sonst weiss derjenige unter Umständen nicht, dass Ihre Frage an ihn gerichtet war - und wird daher auch nicht antworten. Respektieren Sie, dass nicht jeder, mit dem Sie chatten möchten, möchte auch mit Ihnen chatten will.

3. Wenn Sie das erste Mal einen Chat-Raum betreten, springen Sie nicht gleich ins Geschehen. Schauen Sie lieber erst, was für Leute da sind und welche Stimmung herrscht.

4. Jeder hat mal schlechte Laune. Aber lassen Sie diese Gefühle nicht an den anderen Chattern aus! Wenn es Ihnen schlecht geht, müssen Sie nicht auch noch den anderen das Leben schwer machen - denn chatten bedeutet schliesslich Spass. 

5. GROSSBUCHSTABEN, Fettschrift, Farben, Grafiksmileys Smiley und sonstige Sonderbefehle sind nur als Betonung zu verwenden, zum Beispiel wenn Sie jemanden ansprechen und seinen Namen hervorheben oder Sie Ihre Stimmung ausdrücken wollen. Wenn Sie diese Mittel ständig verwenden, werden die anderen genervt reagieren. Mit grossen Buchstaben zu schreiben bedeutet im Internet, dass man schreit.

6. Chatten ist Spass und Humor gehört dazu. Aber jeder hat einen anderen Humor, und was Sie total witzig finden, kann bei einem anderen Magenschmerz verursachen. Ganz davon abgesehen, dass Geschriebenes häufig ganz anders wirkt als Gesprochenes.

7. Schimpfwörter sollten im Chat ganz vermieden werden. Damit zieht man nur den Ärger der anderen auf sich, die in Ruhe chatten wollen. Bedenken Sie: Gewalt- und Drogenverherrlichung, pornographische Darstellungen und rassistische Äusserungen werden strafrechtlich geahndet.

8. Benimmt sich jemand im Chat daneben, dann lassen Sie ihn einfach in Ruhe. Diskutieren Sie nicht mit ihm und verärgern dadurch die anderen. Er wird sich nach kurzer Zeit langweilen und verschwinden, wenn ihn keiner beachtet.